Skip to main content

Die Tops und Flops an Lebensmitteln für den Muskelaufbau

die-besten-lebensmittel-zum-muskelaufbau

Quelle: stock.adobe.com - © georgerudy

Trainiere hart, ernähre dich richtig und gib deinen Muskeln genügend Zeit, sich zu regenerieren lautet die Formel zum Muskelaufbau. Die richtige Ernährung stellt dabei allerdings häufig das größte Problem dar, denn im Alltag begegnet man einerseits vielen Ernährungs-Stolpersteinen, die man besser umgehen sollte und andererseits gilt es natürlich die besten Lebensmittel auszuwählen, die dich weiter nach vorne bringen.

Für maximales Muskelwachstum musst du also wissen, welche Lebensmittel überhaupt gut für dich sind und welche du am besten gar nicht erst ansehen solltest.

Nachfolgend erfährst du daher welche Lebensmittel du besser meidest und welche Lebensmittel dich weiter nach vorne bringen und daher in deinen Ernährungsplan gehören.

Die Top Lebensmittel für den Muskelaufbau

Beginnen wir mit einer Auswahl an Lebensmitteln, die du unbedingt in deinem Ernährungsplan zum Muskelaufbau berücksichtigen solltest, denn diese liefern dir Kohlenhydrate, Proteine und Fette, also die Makronährstoffe, die unerlässlich beim Muskelaufbau sind.

Welcher Nährstoff welche Rolle beim Muskelaufbau spielt und welche Dosis du berücksichtigen solltest, erfährst du in diesem Artikel: So erstellt Du Dir Deinen optimalen Ernährungsplan für den Muskelaufbau

Top Eiweiß-Quellen

  1. Eier
  2. Geflügel
  3. Rindfleisch
  4. Thunfisch
  5. Lachs
  6. Magerquark
  7. Hüttenkäse
  8. Naturjoghurt

Top Kohlenhydrate-Quellen

  1. Linsen
  2. Haferflocken
  3. Reiswaffeln
  4. Quinoa
  5. Vollkornprodukte (Brot, Nudeln, Reis)
  6. Kartoffeln
  7. Kidneybohnen
  8. Bananen

Top Fett-Quellen

  1. Nüsse (Mandeln, Paranüsse, Cashews, etc.)
  2. Kürbiskerne
  3. Olivenöl
  4. Leinöl
  5. Rapsöl

Top Getränke

  • Wasser

Muskelaufbau, Regeneration und Fettabbau können ohne die entsprechende Wasserzufuhr gar nicht stattfinden. Ein ungefährer Richtwert ist 1 Liter auf 20-25kg Körpergewicht. Das ist aber wirklich nur ein ungefährer Richtwert, der auch stark variieren kann, je nachdem wie dein Tagesablauf aussieht.

  • Kaffee

Ein Kaffee vor dem Training kann entscheidend für die letzte Wiederholung beim Training sein. Koffein steigert die Durchblutung und sorgt für ein höhere Konzentrationsfähigkeit.

  • Kirschsaft

Kirschsaft enthält Antioxidantien, die dabei behilflich sind, einem Muskelkater entgegenzuwirken. Je nach Geschmack entweder nach einer intensiven Einheit oder auch täglich zu einer Mahlzeit.

Das sind die Flops an Lebensmitteln für den Muskelaufbau

  • Alkohol

Der liebe Alkohol steht deinem Muskelwachstum so entgegen, wie die Opposition einer Regierung. Du trocknest nicht nur aus, sondern du senkst mit dem Verzehr von Alkohol auch noch deinen Testosteronspiegel, was du nicht möchtest, denn dieser ist entscheidend für dich und deinen Erfolg.

  • Fertiggerichte

Ein Haufen Geschmacksverstärker und Aromen sind in der Regel in Fertiggerichten enthalten, um dir das ganze so „geschmackvoll“ wie möglich zu verkaufen. Reichlich ungesunde Fette und viel zu viel Salz und Zucker runden das ganze außerdem zu einem nutzlosen Kalorienbrei zusammen, den du besser im Regal stehen lässt.

  • Fast Food

Wie bei den Fertiggerichten liefert euch Fast Food eigentlich nur nutzlose Kalorien aus ungesunden Fetten und sehr viel Zucker. Wichtig ist auch, dass Fast Food/Fertiggerichte einen schnellen Anstieg des Blutzuckers bewirkt und dadurch kommt es zu einer hohen Insulinausschüttung im Körper. Die Fettverbrennung wird gestoppt und die Fetteinlagerung beginnt.

  • Produkte bestehend aus Weizenmehl

Auch Weizenmehl oder Produkte die daraus bestehen lassen deinen Blutzuckerspiegel kurzfristig durch die Decke gehen und anschließend fällt dieser genauso schnell wieder ab. Die Folge: Du hast nach dem Verzehr oftmals noch mehr Hunger, als du vorher schon hattest. Greife daher besser zu Vollkornprodukten, denn diese liefern dir eine weitaus längere Zeit die benötigte Energie und glänzen außerdem noch mit zahlreichen Mikronährstoffen, die du für den Muskelaufbau benötigen kannst.


Das könnte Dich auch interessieren

Erschaffe Dir ein besseres „Ich“ und steigere Deine mentale Performance!

Optimiere Deinen Kopf und Alltag. So startest Du morgens wie eine Rakete aus dem Bett, das Mittagstief schüttelst Du problemlos ab und in der Nacht holst Du Dir genau die Mütze Schlaf, die Du brauchst…

Suchst Du noch nach der optimalen Klimmzugstange für zu Hause?

Für Dein Training in den eigenen vier Wänden benötigst Du eine Klimmzugstange, die Dir maximale Festigkeit und eine optimale Griffweite bietet, um sicher und erfolgreich trainieren zu können. Da haben wir was für Dich…

Welche Rolle spielt Fett beim Muskelaufbau?

Fett beim Muskelaufbau? Klingt komisch? Ist aber richtig. Erfahre mehr darüber welche Rolle Fett beim Muskelaufbau spielt und auf welche Fettquellen Du zurückgreifen kannst…